Bandleaderfall – Vertragsentwurf zur Vermeidung der doppelten Künstlersozialabgabe

Zum so genannten “Bandleaderfall” hat unser Schwesterverband , der Tonkünstlerverband Baden-Württemberg einen Vertragstext entwickelt, der das mehrfache Anfallen der Künstlersozialabgabe verhindern soll.

Bisher konnte es sein, dass ein Ensembleleiter/Bandleader zur Abgabe herangezogen wurde, weil er die künstlerische Leistung seiner Mitmusiker “verwertete”, indem er das Gesamthonorar in Empfang nahm.

Durch eine Regelung, nach der der Bandleader nunmehr als Bevollmächtigter des Veranstalters handelt, wird die doppelte Abgabepflicht vermieden. Die Verträge werden zwischen dem Bandleader und dem Veranstalter geschlossen, der als Bevollmächtigter des Veranstalters auch Verträge mit den Mitmusikern abschließt. Die Verträge werden den Mitgliedern des DTKV auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Schreiben Sie uns hierzu eine Mail an

Sie erhalten dann die entsprechenden Vertragstexte.